Mittwoch, 28. Dezember 2011

Meine Top 10 der Anime 2011

 Zum Jahresende kommt das, was zum Jahresende kommen muss.
 Ich habe mal meine Favoriten der Season zusammengestellt. Ich weiß, das mein Geschmack definitiv nicht den von jedem trifft und das empfinde ich auch als gut so~
(just saying)
10. Hourou Musuko
Oder auch Wandering Son, hatte einen einzigartigen Animationsstil (DAT COLORS!) und ein interessantes Thema, das sonst eigentlich höchstens mal als Fanservice oder als Running Gag in Anime vorkommt. Crossdressing nämlich. Interessanterweise war das ein ruhiger, dennoch nicht langweiliger Anime, der an vielen Stellen einiges an Drama hervorbringen konnte.
~
9. Level E
Der Trollprinz. Der mit Abstand beste Anime im Comedy-Genre des Jahres. Die Thematik Aliens kommt ja nicht gerade oft in Anime vor und das war mal ne schöne Abwechslung. Der Humor war im Übrigen auch sehr abwechslungsreich zu dem was sonst momentan in Anime so vorkommt. Die Grundlage für den Anime ist auch etwas älter aber es unterhält einfach so gut! Achja und DIESES OPENING<3
~
8. C
[C] The Money of Soul and Possibility Control, der von mir am meisten gehypte Anime und jetzt ist er "nur" auf Platz 8 ?! Naja das kommt davon, wenn man frau zu viel erwartet. Aber Kenji Nakamura war hier Director und demnach habe ich nur das Beste gehofft. An sich war der Anime ja auch sehr gut und mir gefiel die Abwechslung der Animationsstile. Außerdem waren die Charaktere und Story sehr interessant und keinesfalls oberflächlich. Sonst ist der Anime leider etwas untergegangen.
~
7. Deadman Wonderland
Ihr könnt mir noch so oft sagen, dass der Anime total misslungen ist, vielleicht liegt es daran, dass ich den Manga noch nicht gelesen habe und nicht erkenne wie viel mehr man noch aus der Story machen kann, aber allein schon wegen dem Setting finde ich Deadman Wonderland genial. Ich liebe diese Mischung als süßem, lustigen Vergnügunspark und brutalem, grausamen Gefängniss. Am Anfang hat mich der Anime echt überzeugt, die erste Folge war einfach unglaublich. Leider hat es der Anime nicht geschafft bis zum Ende die Atmosphäre zu bieten, die er in den ersten Folgen hatte. Aber er hat es auch geschafft nicht so unfassbar schlecht zu werden wie Highschool of the Dead!
~
6. Mirai Nikki
Irgendwie sind Deadman Wonderland und Mirai Nikki für mich nicht zu trennen. Sie vermitteln beide irgendwie das gleiche Gefühl. Dennoch ist Mirai Nikki, trotz wie ich finde schlechterem Animationsstil und grauenvoller Besetzung von Yuno, ein Stück besser als Deadman Wonderland. Aber vielleicht ändert sich das noch, wenn der Anime erstmal fertig geaired wurde. Mirai Nikki befindet sich eigentlich nur an diesem Platz, weil Yanderes viel zu selten in Anime vorkommen. Und wenn, dann auch nicht wirklich Zentral. Und Yuno ist (trotz teilweise nerviger Stimme) eine wunderbare Yandere!  Allerdings schafft es der Anime einfach nicht mir Angst einzujagen oder auch nur halbwegs einen gruseligen Eindruck zu verschaffen. Das ist etwas traurig, denn mir einer kleinen Prise Denpa teki na Kanojo käme er schon fast an den hier erstplazierten ran.
~
5. Ano Hana
 
Oder eigentlich: Ano Hi Mita Hana no Namae wo Bokutachi wa Mada Shiranai.
Bereits in der ersten Folge brachte mir der Anime zum heulen, ich glaube von der letzten Folge muss ich garnicht erst anfangen, dabei nahm ich mir auch noch fest vor NICHT zu heulen. Was soll ich da noch zu sagen (ANARU <3). Der Anime ist in sich schlüssig, sehr gut gemacht, und der Perfektionismus im Drama-Genre. Warum platz 5? Weil mir irgendwas abgedrehtes gefehlt hat. :>
~
4. UN-GO
Ach UN-GO. Inga ist hngg. Aber das ist noch lange nicht alles. Nach Detektiv Conan ist das mal wieder ein Krimi-Anime der mir wirklich gut gefällt. Außerdem ergab bisher alles Sinn und trotzdem ist es schwer hinter das Geschehen zu kommen. Das gefällt mir bei Ungo außerlordentlich gut. Obwohl mich dieses supernaturale am Anfang gestört hat und ich es unsinnig fand, spielt das im weiteren Geschehen doch eine Rolle und ich bin froh, dass es genau so gemacht wurde und nicht anders.
~
3. Mawaru Penguindrum
Tja liebe leute und da kommt auch schon die Top 3. Wer dachte GAINAX trollt ganz gerne seine Zuschauer, wird feststellen Brain's Base macht es noch lieber und vor allem noch schlimmer. Ich ahnte wie fabulös Penguindrum werden wird, aber meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. So viele Plottwists. Nein, so viele GEKONNTE Plottwists. Geniale Charaktere, alle mit Tiefe und einer Hintergrundgeschichte, die mitreissend ist. Und so unscheinbar jemand auch zu sein schien, so spielt jeder Nebencharakter doch eine Entscheidende Rolle im gesamten Plot.
~
2. Tiger and Bunny
Und wer dachte Brain's Base kann trollen, der hat Sunrise nicht erlebt. Oder auch einfach Tiger & Bunny nicht gesehen. 1. Dieser Plottwist bei Episode 20! UND 2. SPOILER! Kotetsus Tod! ernsthaft, das war wirklich nicht lustig!! Auch hier waren die Charaktere wirklich sympatisch und vor allem Barnaby und Kotetsu sehr authentisch oder so Zunächst dachte ich es wird ein wenig wie Level E aber es endete wie Durarara! Die Folgen waren eigentlich durchgehend spannend und die Geschichte an sich tiefer als gedacht. Ich freue mich im übrigen wie verrückt auf die Filme, auch wenn mir eine zweite Staffel lieber wäre :<
~
1. Mahou Shoujo Madoka★Magica
Ich finde SHAFT hat hier das perfektioniert, was sie immer schon am besten konnten. Dieser Anime ist für mich im Moment irgendwie das Höchste, was genau in Richtung ähm "Mindfuck" geht. Der Name eines solchen Gernes scheint mir noch nicht erfunden, aber es trifft einfach in jeder Hinsicht meinen Geschmack. Der Plot ist Schlüssig, das Ende war ordentlich und durchdacht. Der Anime lässt trotz allem genug Interpretationsraum. Er hält sich nicht nach irgendwelchen Regeln und ergibt trotzdem Sinn. Die Animation HNG, die oberflächlich erscheinenden Widersprüche, die passend zur Story und auch sonst tiefgehend sind. Diese Charaktere. Diese Atmosphäre. Dieser Soundtrack. Einfach alles. Es hätte nicht passender sein können. Für mich DER Anime des Jahres, wenn nicht DER Anime überhaupt (für mich). Umso schlimmer, dass Shaft gleich danach Denpa Onna to Seishun Otoko gebracht hat. Ich glaube es wird schwer den Anime in naher Zukunft überbieten zu können. Und an dieser Stelle muss ich einfach nochmal Kyubey hervorheben!

Kommentare:

  1. Cool

    The World God Only Knows (Staffel 1&2)

    Umineko no Naku Koro ni

    Have fun !!!!

    AntwortenLöschen
  2. thanks~ i've already watched The World God Only Knows both seasons~ I also read the manga right now. I also watched Umineko. I love its charakter design.

    AntwortenLöschen