Montag, 5. Dezember 2011

Von Gedichten und anderen Geschichten.

Also gestern war ich wieder mal total kreativ und da ich das Talent des Zeichnens nicht besitze, schreibe ich hin und wieder mal gerne..

Eigentlich sowohl Gedichte als auch sonst Geschichten, aber Gedichte sind meist leichter, weil die kürzer Ausfallen und wenn ich irgendeine Geschichte anfange, wird daraus gleich eine Novelle und ich könnte genauso gut ein Buch veröffentlichen oder so. Ich gestehe, ich habe trotzdem noch nie eine Fanfiction geschrieben. Ich glaube weil auch die viel zu lang ausfallen würde und ich nie zum Ende käme.

Manchmal tauchst du in deine Welt,
die du nur kennst, die dir gefällt.
Doch wusstest du, dass diese auch
viel mehr sein kann als nur dein Brauch?
Dort wo man seine Wünsche sät,
dort werden sie Realität.

Ich weiß noch in der Grundschule sollten wir als Hausaufgabe ein Gedicht verfassen und mein Lehrer wollte mir nicht glauben, dass ich mein Gedicht selbst geschrieben habe. Einerseits nahm ich es als Kompliment auf, andererseits war ich unheimlich enttäusch darüber, dass man mir soetwas nicht zutraute. Vielleicht finde ich es ja noch irgendwo und postiere es dann auch hier.. oder so. :>

Manchmal fliege ich ganz gerne
Viel weiter als der Horizont
Und dann sehe ich vielleicht Sterne
Dann sehe ich vielleicht den Mond!

 Wär' ich doch früh genug geboren
Hätt' ich so vieles nicht verpasst
Hätte vielleicht viel Leid verloren
Hätte vielleicht auch viel gehasst.

Ich hätte was erfunden
Was es noch garnicht gibt
Ich hätte wen gefunden
Und ewig dann geliebt.

Am Tisch mit Marx und Engels
Würd ich planen eine Revolution
Das Entstehen des Gedrängels
Nur um zu hörenen meinen Ton.

Ich hätt so viel verändert,
wär' ich doch früher wach.
Aufstehn' will ich nicht gerne,
ich denk' lieber drüber nach.

Ich würde unheimlich gerne eure Eindrücke und Interpretationen zu den Gedichten lesen :D Einfach weil mich interessiert wie andere Leute sowas wahrnehmen. Wer weiß, vielleicht ist Dichtung in meiner Generation schon ausgestorben und die kreativen unter uns sind nur noch die Zeichner oder Sänger. Versteht mich nicht falsch, ich bin immer wieder fasziniert von den Kunstwerken einiger Leute und ich bewundere Leute, die selbstständig Musik machen. Aber Literatur scheint nur noch wenige zu interessieren, und noch viel weniger die selbst welche praktizieren wollen. Naja, vielleicht ist es auch nur in meinem Umfeld so und ich übertreibe maßlos. Irgendwo in dieser Welt des Weiten Netzes gibt es sicher ein deviantart für Dichter :>
  
Das nächste Gedicht ist mein persönlicher Favorit, ich hoffe ihr erkennt den Funken Kritik am demokratischen System~ (ich habe mir auch nicht gerade Mühe gegeben sie in der passenden Rhetorik zu verstecken..)
Weist du was gut ist, lieber Bruder?
Wahlen, wählen, das ist gut!
Nimm Papier, kreuz an mit Blut,
dann hast auch du ein Ruder!

Und wenn wir uns mal streiten,
diskutieren wir es aus,
gehören doch unter ein Haus,
zusammen werden wir es leiten.

"Und was ist.." - man hört es hallen,
"..sieh doch Bruder, dort!"
Ein Wasserfall war wohl vor Ort,
denn man sah sie nur noch fallen.

In der Richtung waren sie uneinig,
der eine links, der and're rechts.
Zeit zum diskutieren war wohl wenig,
und so ereilte sie das Pech.

Zum Schluss ein wenig Trash, weil ich irgendwie nicht ausdrücken, konnte was ich über dieses Thema denke. Naja, ich hoffe der Post war nicht zu langweilig :> Ihr könnt euch auf noch mehr solchen Zeugs einstellen, obs euch gefällt oder nicht!! <3

Wir finden und erfinden,
Wir sehen und wir hör'n.
Wir wollen Zeit nicht schinden,
Wir lassen uns nicht stör'n.
Alles auf der Welt
lasst euch von uns erklären.
Und bald bist du erhellt,
wir nutzen keine Bären!
Wir werden alles leiten,
Wir brauchen nur die Kraft,
deinen Horizont erweiten,
denn wir sind die Wissenschaft!

Kommentare:

  1. Mal davon abgesehen, dass hier in zwei der Gedichte HORIZONT auftaucht, was mich innerlich aufschreien lies.. mag ich das zweite besonders gerne. Das hat irgendwie eine schöne Sprache, aber ist trotzdem leicht verständlich, also zumindest inhaltlich, so auf den ersten Blick. Echt schön ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mich hat es ehrlich gesagt etwas genervt, ich hasse es gleiche Wörter zu benutzen D: (A-also das mit dem Horizont) Aber war klar, dass es dir auffällt lol.
    Das zweite war irgendwie das einfachste für mich, das kam alles einfach so~ ich glaube sowas bringt die besten Ergebnisse :D Aber freut mich, dass es dir gefallt :33

    AntwortenLöschen